Relictio decoded: Spiel der Dimensionen

Wie ein Schwamm ist Relictio getränkt mit Gedanken aus der Antike. Die griechischen Philosophen waren von der Perfektion der Geometrie so fasziniert, dass sie sie als Widerspiegelung universeller, göttlicher Strukturen ansahen. Die Gelehrten der frühen Renaissance, deren Wissen auf den Schriften des Mittelalters und der Antike fußte, sahen die Rolle der Geometrie kaum anders; Johannes Kepler maß seiner Feststellung, die Entfernung der Planeten zur Sonne stehe in Zusammenhang mit den Formen platonischer Körper, größere Bedeutung zu als seinen Erkenntnissen über die Bewegung der Planeten: ihrer ellipsenförmigen Bahn und der von der Entfernung zur Sonne abhängigen Geschwindigkeit.

Es ist also nur konsequent, in einem Roman über die Lehre Giordano Brunos der Geometrie eine grundsätzliche Bedeutung beizumessen. Die in der Antike erlebte Faszination, aus geometrischen Eigenschaften auf Wirklichkeit und Wahrheit zu schließen, ist Philipp Smiddlethorpes Motivation, Brunos Gedanken wortwörtlich in eine neue Dimension weiterzuentwickeln. Daniel Treaghus wiederum benutzt Philipps Erkenntnisse im Epos, womit die Geometrie in die Welt der Argoyl fließt.

Dimensionen und Welten

Relictio handelt von der Beziehung zwischen Schöpfer und Schöpfung; es ist ein Spiel der Dimensionen, mit verschiedenen Seins- und Komplexitätsebenen.

„Der Vorsatz, der ihn leitete, war nicht unmöglich, wenn auch übernatürlich. Er wollte einen Menschen erträumen; er wollte ihn bis in die kleinste Einzelheit erträumen und ihn der Wirklichkeit aufzwingen.“
(aus: Die kreisförmigen Ruinen, Jorge Luis Borges)

In der Kurzgeschichte „Die kreisförmigen Ruinen“ von Jorge Luis Borges erkennt ein Magier, Schöpfer eines seiner Imagination entspringenden Wesens, selbst eine ebensolche Schöpfung zu sein. In dem Text bewegt sich Borges in nur einer Welt; der Magier erträumt sich sozusagen seinen Nächsten. Der Schluss liegt nah, dass auch der Erschaffer des Magiers derselben Welt angehört: Ein ungenannter Hexer, der sich seinesgleichen erträumt.

Ein Traum, oder eine Illusion, kann derselben Dimension angehören, der er entspringt (z.B. „Die kreisförmigen Ruinen“ von Jorge Luis Borges), oder in einer untergeordneten angesiedelt sein (z.B. „Simulacron-3“ von Daniel Francis Galouye). Die im Roman Relictio verbundenen drei Welten sind auf beiden Ebenen angeordnet:

Die virtuelle Welt des Forums gehört aufrund derselben Zeitmessung der Dimension der realen an, während die in sich abgeschlossene, fiktive Welt des Epos ihnen untergeordnet ist. Die sich in Daniel Treaghus‘ Kopf abspielende Vereinigung Ciler Gors mit O’it vollendet den sich gegenseitig beeinflussenden Aufbau der drei Welten.

Befindet sich Treaghus, nach eigenem Ermessen, in der dritten Dimension, liegt die Welt der Argoyl in der nächstniedrigeren Dimension. Zum Aufspannen eines vierdimensionalen Raums bedarf es der zusätzlichen Zeitachse. In Anspielung auf die zentrale Bedeutung der Zeit für die Existenz der vierten Dimension ist der im Mittelpunkt der Welt liegende Planet Furogon einer Sanduhr nachempfunden. Zeit ist dort relativ, der Weg vom Rand des inneren Tetraeders hin zum Mittelpunkt Furogons und zurück genau ein Leben lang.

Von der Endlichkeit der Welt

Der Mensch kann einen vieldimensionalen Raum berechnen, ihn sich aber nicht vorstellen. Seine Vorstellungskraft ist begrenzt, die von ihm erschaffene, fiktive Welt somit endlich.  Dem Geist des Menschen sind Grenzen gesetzt, so wie der Evolution, der der Mensch entspringt und deren kreatives Schaffen universell gültigen Gesetzen unterliegt. Das Element „Mensch“ erbt sozusagen Fähigkeiten und Grenzen des übergeordneten, komplexeren Systems „Natur“. Ebene um Ebene, Dimension um Dimension aufwärts schreitend nehmen die Grenzen ab und die Komplexität zu, bis hin zur obersten: Giordano Brunos Ursprung allen Seins – das Eine.

„Das unendlich Kreative schafft Unendliches, das endlich Kreative Endliches. Ein Universum, das einen Mittelpunkt hat, ist endlich und somit geschaffen von Menschenhand. Diesen Beweis hat Giordano Bruno geführt und hierfür ist er hingerichtet worden, von einer Handvoll alter Männer, deren Grundfeste seine Lehre erschütterte.“
(aus: Relictio)

 

Punkt vor Strich

Philipp Smiddlethorp stellt die Ordnung und reziproke Beziehung der Dimensionen anhand geometrischer Simplizes dar:

0. Dimension
0-Simplex
Punkt

1. Dimension
1-Simplex
Strecke

2. Dimension
2-Simplex
Dreieck

3. Dimension
3-Simplex
Tetraeder

4. Dimension
4-Simplex
Pentachoron

 

 

 

 

Kann die simpelste geometrische Figur den höchsten Komplexitätsgrad haben? Gemäß Giordano Bruno birgt „das Eine“ das Potential, die Unendlichkeit mit beliebig geformter Materie zu füllen. Selbiges trifft auf den Punkt zu: Er besitzt das Potential, jede beliebige geometrische Figur zu erzeugen, und hat so gesehen die größtmögliche Komplexität.

Smiddlethorps Logik folgend befindet sich der jeweilige Schöpfer einer Welt in der nächstübergeordneten Dimension. Befindet Smiddlethorp sich in einem dreidimensionalen Raum, muss es über ihm theoretisch drei Schöpfer geben: einen in der zweidimensionalen Fläche, einen auf der eindimensionalen Linie und einen im nulldimensionalen Punkt. Der Roman Relictio bedient sich Giordano Brunos namenlosen Schülers aus dem Epilog, um Smiddlethorps Ansatz generelle Gültigkeit zu verleihen:

  • das 4-Simplex stellt die Welt der Argoyl im Epos dar,
  • das 3-Simplex die Welt des Daniel Treaghus und des Philipp Smiddlethorp,
  • das 2-Simplex die Welt des namenlosen Schülers aus dem Epilog,
  • das 1-Simplex die Welt des Autoren des Romans Relictio,
  • das 0-Simplex den Ursprung, das Eine.

Das dreidimensionale Erinnerungsmodell des Philipp Smiddlethorp

Das Erinnerungsmodell des Giordano Bruno besteht aus 9 Buchstaben, die auf einer quadratischen Fläche angeordnet sind. Smiddlethorp überführt es in ein dreidimensionales Modell, indem er ein 3-Simplex (Buchstaben A-D) mit seinem dualen Selbst (Buchstaben F-I) und dem Mittelpunkt (Buchstabe K) der beiden Körper kombiniert. Dasselbe Ergebnis wird erzielt, wenn ein 4-Simplex (Buchstaben F-K) an die Stelle des dualen Selbst gesetzt wird.

Die Mittelpunkte des inneren und des äußeren Tetraeders befinden sich an denselben Raumkoordinaten. Deswegen befindet sich exakt dort, im Mittelpunkt K, der Planet Furogon mit dem Vultus Dei, dem Tor zum Schöpfer, wo Gerol die sterblichen Überreste Ciler Gors findet.

Smiddletorps Lösung hat einige interessante Eigenschaften:

  • der Tetraeder ist der einzige geometrische Körper mit einem dualen Selbst, was dem Modell die von Smiddlethorp geforderte Einzigartigkeit verleiht;
  • die Kombination von 3-Simplex und 4-Simplex veranschaulicht das Verhältnis zwischen Treaghus und der in der nächstunteren Dimension gelegenen Welt der Argoyl;
  • das duale Selbst – und somit die Welt der Argoyl – ist ein endlicher Raum, eine Wahrheit, die Selwyc anhand des Vultus Dei erkennt;
  • das duale Selbst liegt gespiegelt im Tetraeder, weswegen die Inschrift „Relictio“ des Vultus Dei ebenfalls gespiegelt ist;
  • der Mittelpunkt führt den Buchstaben K, dem im Roman das Kapitel „Metamorphose“ gewidmet ist, eine Umwandlung, die auch Ciler Gor und Treaghus widerfährt.

Die Bibliothek, aus der Smiddlethorp die Bücher entleiht, ist Giordano Brunos Zeichnung des Erinnerungsmodells nachempfunden: Sie hat acht im Quadrat stehende Pfeiler und wie das Pantheon in Rom eine zentrale Öffnung in der Decke, durch die das Licht einfällt und den Raum erhellt (8+1=9). Smiddlethorpes knarzende Schritte in der Bibliothek verstummen in dem Moment, als er – wie die anderen Besucher dieses Ortes – die in den von ihm gelesenen Büchern festgehaltene Wahrheit verinnerlicht und in Harmonie mit diesem Ort tritt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s