nh24 trifft Jacob Nomus auf der Frankfurter Buchmesse

16.10.2009 – nh24: „Soziales Netzwerk für ambitionierte Schreiber“

„Auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert sich Bookrix, das Siewert zufolge bislang einzigartig ist, inmitten der großen und kleinen Verlage, mit denen es einerseits – zum Beispiel in Form von Schreibwettbewerben – zusammenarbeitet, deren Aufgabenbereiche es aber auch teilweise übernimmt. Stellt ein Autor es geschickt an, kann er sein Werk über mehrere Kanäle bekannt machen, «Freunde» gewinnen, sich über Mundpropaganda bekannt machen und so mit relativ geringem Kostenaufwand Öffentlichkeitsarbeit betreiben.

Im Fall des Kölner IT-Fachmanns Jacob Nomus hat dieses Prinzip offenbar funktioniert. Er hat einen Historien-Thriller geschrieben, das Buch auf eigene Kosten drucken lassen, sich Vertriebspartner gesucht und mittlerweile immerhin rund 500 Exemplare verkauft. «Mit dem Projekt soll den Ambitionierten unter den Nutzern auch vermittelt werden, dass das Schreiben eines Buches nur ein Teil des Prozesses ist», sagt Siewert.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s